PRODATO beim Nürnberg Digital Festival 2020: Ergebnis der Kurzumfrage zum Thema Datenstrategie

Vom 09.11.2020 – 17.11.2020 fand erneut das Nürnberg Digital Festival statt. Die Veranstaltung vernetzt einmal im Jahr für 10 Tage die Menschen der Metropolregion zu den zentralen Themen der Digitalisierung in Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Kultur. Die neunte Auflage des jährlichen Events fand aufgrund der Covid-19 Pandemie erstmals vollständig remote statt. Auch wir von der PRODATO haben diese Chance genutzt und uns einen der begehrten Session Slots mit dem Thema „Datenstrategien als Erfolgsfaktor für datengetriebene Organisationen“ gesichert. Mehr zu dem Thema Nürnberg Digital Festival finden Sie hier: 11.11.2020: Datenstrategien als Erfolgsfaktor für datengetriebene Organisationen Vortrag: Datenstrategien als Erfolgsfaktor für datengetriebene [...]

Optimierung von Lookups in Talend mit temporären Tabellen

Bei der Entwicklung von Data Integration Jobs mit Talend gibt es meist die Anforderung, Daten aus zwei unterschiedlichen Quellen miteinander zu verknüpfen. Eine beispielhafte Anwendung hierfür ist z.B. das Nachschlagen von Verkaufspreisen für eine (ca. 900 Einträge kurze) Liste von Büchern. Nehmen wir für diesen Beitrag an, dass uns diese Liste als CSV Datei vorliegt. Bücher haben (meist) eine ISBN, mit der sie eindeutig zu identifizieren sind. Hierdurch haben wir für unsere Aufgabe bereits einen Schlüssel, den wir zur Verknüpfung nutzen können. Weiterhin soll für unser Beispiel in einer PostgreSQL Datenbank eine Tabelle books_masterdata existieren, in der wir u.a. den [...]

Individuelle und dynamische Menüs für Datenobjekte im SAP PowerDesigner

Der Datenmodellierung kommt eine immense, oft unterschätzte Bedeutung zu. Datenmodelle bilden die Grundlage für jede IT-gestützte Abwicklung von Geschäftsprozessen, welche unerlässlich ist für die effektive Steuerung aller Unternehmensaufgaben. Am Markt findet sich eine Vielzahl von Werkzeugen, die eine oder mehrere Modellierungstechniken für Datenmodelle unterstützen. Eines davon ist der SAP PowerDesigner, dessen Basis-Features sich auf verschiedene Arten erweitern und anpassen lassen, so dass eine optimale Konfiguration in Bezug auf das jeweils zu erstellende Datenmodell möglich ist. In diesem Beitrag gehe ich im Detail darauf ein: wie sich ausgewählte Objekte eines Datenmodells individuell anpassen und erweitern lassen wie sich in die bestehende [...]

Dynamisch generierte Bilder in JasperReports mit SimpleDataRenderer

Eine wichtige Anforderung bei der Erstellung von Berichten mit Jaspersoft ist die Darstellung von Datensätzen in leicht verständlicher Form. Grafische Darstellungen sind hierzu oft gut geeignet; so bietet Jaspersoft beispielsweise die automatische Generierung von (HTML5-)Charts an. Je nach Berichtsanforderung kann es aber sein, dass sich eine Text- und Grafikdarstellung vermischen sollen, z.B. in Form von unterschiedlich großen Balken pro Zeile wie in folgendem Beispielbericht über die Beliebtheit einzelner Farben beim Autokauf: Eine derartige Anforderung lässt sich nicht trivial über die Verwendung eines Charts abbilden. Ebenso ist die klassische Variante, Bilder über eine Datei in einen Bericht einzubinden, so wie es [...]

Mit Hybriden Datenarchitekturen in die Zukunft

Data Warehouse-Architekturen stoßen an ihre Grenzen Über viele Jahre hinweg entwickelten Business Intelligence-Experten die seit den 1990er Jahren in vielen Unternehmen eingesetzten Data Warehouse Lösungen stetig weiter. So war es möglich, immer wieder neue und detailliertere Auswertungen zu realisieren, auf größere Datenmengen zuzugreifen und dabei trotzdem schnelle Auswertungsergebnisse zu erzielen. Die den Lösungen zugrunde liegenden Architekturen setzen i.d.R. auf eine zentrale Speicherung aller Unternehmensdaten, in einigen Fällen entstanden aber auch so genannte Data Marts in den Funktionsbereichen. Die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre, aber auch gesetzliche Vorgaben und neue unternehmerische Anforderungen haben viele bestehende Data Warehouse Architekturen jedoch an [...]

PoC – Beweis per vollständiger Induktion

Dem mathematisch versierten Leser erschließt sich sofort worauf dieser Artikel abzielt, es geht um die Analogie zwischen dem Proof-of-Concept (PoC) im Projektmanagement und dem mathematischen Beweisprinzip der vollständigen Induktion und darum, was uns dieser interdisziplinäre Exkurs über den PoC lehren kann. Musterschüler Ziel eines Induktionsbeweises ist es, eine Aussage für alle natürlichen Zahlen n ≥ n0 zu beweisen. Dabei geht man in zwei Schritten vor: Induktionsanfang: Zeige, dass die Behauptung für den Startwert n0 gilt (in den meisten Fällen 0, oder 1). Induktionsschritt: Zeige die Behauptung für n + 1 unter der Annahme, dass sie für n gilt. Das wohl [...]

SAP Embedded Analytics – Mit S4/HANA Embedded Analytics Reporting auch im operativen Tagesgeschäft nutzen

Mit S/4HANA Embedded Analytics können Analysen in Echtzeit auf operative Daten realisiert und mit Hilfe von Fiori Applikationen dargestellt werden. In diesem Beitrag gebe ich einen Überblick über die verschiedenen, dem Thema Analytics zuzuordnenden SAP Tools sowie deren Techniken und Architekturen. Dabei gehe ich insbesondere auf die folgenden beiden Fragen ein: Wie lassen sich Embedded Analytics in die bisherige Analytics Landschaft einfügen? Welche neuen Reporting-Möglichkeiten ergeben sich mit Embedded Analytics? Übersicht über SAP Analytics Lösungen Starten möchte ich mit einem Überblick über die verschiedenen Analytics Lösungen in Bezug auf S/4HANA. Abbildung1: Architektur Ansätze unter S/4HANA In der obigen Grafik werden [...]

Datenintegration mit Data Virtualization

In fast allen Projekten ist Datenintegration ein Thema, das angegangen werden muss. Legacy Systeme, Daten aus verschiedenen Fachbereichen und sogar Daten, die per Datei ausgetauscht werden, müssen konsolidiert und kombiniert werden. Probleme des klassischen Ansatzes Für die Datenbereinigung und die Integration der Daten werden klassischerweise ETL-Jobs (extract, transform, load) verwendet. Ein meist nächtlicher Job lädt Daten aus den verschiedenen Quellen in eine Zieldatenbank. Diese Daten können dann für Reports, Dashboards und Anwendungen verwendet werden. Dieser klassische Ansatz bringt mehrere Probleme mit sich. Einerseits sind die Daten bei ihrer Verwendung bereits wieder veraltet, denn ein Job, der eine große Menge an [...]

ABAP CDS-Views – Views auf einem neuen Level (Webinar)

ABAP CDS-Views – Views auf einem neuen Level Mit der Einführung der ABAP CDS-Views bietet die SAP neue Möglichkeiten bei der Definition und Verwendung von Views an und vereint die ABAP- mit der SQL-Welt. Dieses Webinar befasst sich zunächst mit den Grundlagen der ABAP CDS-Views und zeigt im weiteren Verlauf einen Überblick über die verschiedenen Funktionalitäten und Optionen bei der Erstellung der Views. THEMA: ABAP CDS-Views - Views auf einem neuen Level REFERENT: Christian Korb Webinar-Aufzeichnung vom 19.03.2020:

Continuous Integration, Continuous Delivery und Deployment mit TIBCO Jaspersoft

Wie Sie dem Blog-Beitrag Continuous Integration, Continuous Delivery und Deployment in BI-Projekten entnehmen können, ist uns durch die Betreuung aktueller Kundenprojekte klargeworden, dass in BI-Projekten die neu entwickelten bzw. angepassten Artefakte noch häufig mittels händischer Prozesse bereitgestellt werden und dies neben Mehraufwand immer auch eine potentielle Fehlerquelle darstellt. Im Folgendem stellen Wir Ihnen einen Lösungsansatz für die Berichtsentwicklung und -wartung mit TIBCO Jaspersoft unter Einsatz von automatisierten Prozessen vor. Dieser Beitrag fokussiert die Verwendung des TIBCO Jaspersoft Studios sowie des Jaspersoft Reportservers. Beim Einsatz der JasperReports Library zur Ausführung von Berichten ist das im Folgenden beschriebene Verfahren nicht relevant. Um [...]